Mittwoch, 30. November 2011

24h für Europa

Anlässlich des anstehenden Mitgliederentscheides in der FDP wurde von Lasse Becker (Bundesvorsitzender Junge Liberale) eine Diskussionsplattform eingerichtet. Verschiedene Web 2.0 Anwendungen werden hier verknüpft. Unter dem Namen "24h für Europa" wird über verschiedene Aspekte in der Eurofrage genau ein Tag lang diskutiert.

Ich wollte hier jetzt keine Parteipolitik betreiben. Es ging mir jetzt auch weniger um den Inhalt, als um den Prozess. Da wir letzte Woche insbesondere die deutschen Politiker und deren Auftritte kritisiert haben, wollte ich auf ein tendenziell positives Beispiel deutscher Webpolitik verweisen. Bis Donnerstag Abend (22.00 Uhr) kann die Debatte hier verfolgt und, falls gewollt, mitgemischt werden.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir den Spass jetzt mehr als eine Stunde gegeben. Bei der Vernetzung von Chat, Twitter und Stream kam es bei mir zu einer Reizüberflutung. Ich bin halt nicht multitaskingfähig.
    Durch die Liveübertragung und den erstaunlich hohen Einfluss auf den Stream mittels dem Chat, hat das Ganze unterm Strich jedoch viel Spass gemacht.

    Fazit: ungewohnt und faszinierend, aber ausbaufähig.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann die Eindrücke von "rouven" nur bestätigen. Die Idee und die Umsetzung sind wirklich mal etwas neues. Doch der Umfang der Informationen und die ständigen neuen tweets und Kommentaren hat mich etwas überfordert.

    AntwortenLöschen