Sonntag, 12. Januar 2020

Google Maps - navigiert nicht nur im Auto

Ich nutze seit Jahren Google Maps als Navigationssystem, wenn ich unterwegs bin. Dabei ist es egal, ob ich mit dem Auto unterwegs bin, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Google Maps hat immer eine Route parat. Ich bezahle dafür mit meinen Daten, die wiederum anderen Nutzern ein besseres Suchergebnis bescheren. Google Maps nutzt eine Vielzahl von Algorithmen. Einige Funktionen möchte ich kurz vorstellen:

Um Baustellen, neue Straßen und vieles mehr zu erfassen, nutzt Google Maps u.a. eigene Satellitenbilder. Hier werden Straßenschilder erfasst und Daten von Nutzern, die die Strecke benutzen, um zu erfahren, um welche Art von Strecke es sich handelt und ob eine Beeinträchtigung vorliegt (Bahnstrecke, Straßensperre, Baustelle).

Die Daten von Nutzern helfen dabei, die Effizienz von Wegen mit Google Maps zu steigern. Jede Strecke, die man mithilfe von Google Maps zurückgelegt hat, wird gespeichert und somit eine Durchschnittszeit für gewisse Abschnitte erstellt. So kann Google Maps auch bei langen Strecken immer die (fast) exakte Zeit anzeigen, die man benötigt. Hierbei ist nicht nur die Fahrt mit dem Auto zu betrachten. Auch Fußwege werden so von Google Maps optimiert. Natürlich werden noch Echtzeit-Daten eingespeist (Staus, Verspätungen der Bahn).

Google Maps ist dabei aber schon längst über die reine Navigation im Verkehr hinaus. So analysiert Google, wo du dich länger aufhältst, und fragt dich nach Restaurant-Besuchen oder ähnlichem nach deiner Bewertung. Durch das Feedback von Nutzern wird so auch diese Navigation verbessert. Sucht man in Städten nach einem Ort zum Essen, werden einem eine Vielzahl von Möglichkeiten angezeigt. Diese werden, je nach Datenlage, weiter klassifiziert. Sind die Gerichte in dem Restaurant typisch deutsch zum Beispiel. Für manche Restaurants werden sogar die beliebtesten Gerichte mit angezeigt und direkt bewertet bzw. empfohlen. Dies gilt auch für alle Arten von öffentlichen Gebäuden (Zoo, Spielplätze, Clubs, etc.).



Nachweise/Anregungen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten