Samstag, 9. Mai 2020

Perspektivenwechsel: "Die Radio-Schüler von Sierra Leone"

Anne Backhaus: Die Radio-Schüler von Sierra Leone (Spiegel, 04.05.2020)

Während man in Deutschland unter dem „nervigen“ Online-Unterricht, der oftmals schlechten Internetverbindung und der Mehrarbeit als Lehrer, Schüler und Student leidet, bietet der Alltag der „Radio-Schüler von Sierra Leone“ eine ganz andere Perspektive auf die Corona-Krise und ihre Folgen, die man heutzutage gerne mal vergisst.

Im Spiegel-Artikel wird aus dem Alltag der 17-jährigen Aminata berichtet und auf die Zustände in ihrem Land im Hinblick auf die Bildung aufmerksam gemacht. Zustände, welche die Menschen in diesem Land erschreckend an die Ebola-Krise erinnern. Zustände, durch welche uns vielleicht wieder klar wird, wie gut wir es doch eigentlich haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten