Mittwoch, 20. November 2019

Digitales Lernen: Zukunftstrends für Schule und Beruf

Vom 28. bis 30.01.2020 findet in Karlsruhe auf dem Messe-Gelände die sogenannte LEARNTEC statt, eine Ausstellung zum Thema „Digitales Lernen“. Dabei werden über 340 Aussteller aus über 15 Nationen erwartet, die neueste Software, Apps und Lernportale vorstellen möchten und Zukunftstrends prognostizieren. Laut Ausrichter hat die Messe das Anliegen „IT-gestützte Lernmethoden, -technologien und Best-Practices im lebenslangen Lernen“ aufzuzeigen, im Fokus steht dabei die „betriebliche, schulische und Hochschul-Wissensvermittlung“.

Den Werbekampagnen nach sollen vor allem Virtual Reality (VR) und Augemented Reality (AR)-Programme sowie Blockchain-Technologien für Lerner die Messe dominieren. Einen weiteren Fokus scheint die Ausstellung auf "Modern Workplace Learning" legen zu wollen und wirbt mit Ausblicken auf die "Zukunft der Arbeit". Gerade in diesem Bereich soll mittels Künstlicher Intelligenz und digitaler learning analytics enormes Verbesserungspotential möglich werden.

Darüber hinaus ist eine Podiumsdiskussion über den Entwicklungsstatus Künstlicher Intelligenz und der deutschen Wettbewerbsfähigkeit in diesem Bereich angekündigt, und Besucher können sich unter anderem auf einen Beitrag des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz mit dem Titel „KI und Mensch – zusammen ungschlagbar“ freuen.

Eine Tageskarte kostet 45 Euro im Vorverkauf, für alle drei Tage bezahlt man 75 Euro. Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass auch die Möglichkeit besteht, die Messe im Namen einer Hochschule zu besuchen. Weitere Informationen finden sich hier:
Messe-Highlights 2019:

Keine Kommentare:

Kommentar posten