Mittwoch, 13. November 2019

Raketenbuch - notebook for the future?

Hiermit präsentiere ich das Rocketbook Everlast, ein per Crowdfunding finanziertes Produkt. Wir haben hier ein ganz normal aussehendes Notizbuch, dessen Aufschriebe, To-Do-Listen oder Mathe-Formeln mit Hilfe einer kostenlosen App für das eigene Smartphone digitalisiert werden können. Der Sinn dahinter ist, dass Nutzer nicht auf das klassische "Stift auf Papier"-Gefühl verzichten müssen und dennoch in das digitale Zeitalter eintreten können.

Und so wird das Rocketbook angepriesen: Mit dem speziellen Pilot Frixion-Stift einen Aufschrieb im Rocketbook verfassen, die Notizseite abscannen, noch kurz von der App auf Rechtschreibung prüfen lassen, entscheiden, ob es ein pdf- oder jpg-Format werden soll und den Scan in der App speichern. Per Mail versenden oder ab auf eine Cloud damit! Klingt easy, oder?

Da die Seiten im Notizbuch nach Gebrauch einfach feucht abgewischt werden, um erneut beschrieben werden zu können, kann das Notizbuch nicht "aufgebraucht" sein. So hält es laut Hersteller mehrere Jahre, wenn nicht sogar ein Leben lang. Und gleichzeitig spart man noch Unmengen an Papier, was bei einem persönlich noch ein gutes Gefühl im Hinblick auf das Klima auslöst. Anbei noch ein Video, in dem das innovative Raketenbuch präsentiert wird:

Keine Kommentare:

Kommentar posten